Unterabschnittsübung 2019

Heuer hat die FF Ollersbach sich für die Feuerwehren des Unterabschnitts West und des Rot-Kreuz Stützpunkts Neulengbach ein besonderes Szenario einfallen lassen:

An einem Übungsort simulierten sie einen Verkehrsunfall. Ein Auto hatte sich in Folge eines Auffahrunfalls unter einen Mähdrescher geschoben und begann zu brennen. Hier waren unser Tank sowie unser Rüst-Fahrzeug eingesetzt.

100m entfernt – am zweiten Übungsort – bestand das Szenario aus einem Verkehrsunfall, nur wurde hier technisch gearbeitet. Ein Auto lag unter einem LKW, dargestellt durch ein Güllefass, mit zwei eingeklemmten Personen in Form von Puppen. Ein paar Meter weiter vorne lag ein Kleinbus im Graben, ebenfalls mit zwei eingeklemmten Personen – nur wurden diese durch zwei Darsteller gespielt. Für die rettende Feuerwehr war das eine zusätzliche Herausforderung; schließlich greift man Menschen ganz anders an als Puppen.

Gegen 2030 Uhr hieß es dann endlich: Alle Personen gerettet, Brand aus!